Soziale Gruppenarbeit

KinderJugendlicheKinderFreizeit

Gesetzliche Grundlage

Die Betreuung ist durch einen eigenständigen Erziehungsauftrag gekennzeichnet. Die gesetzliche Grundlage für diese Jugendhilfemaßnahme findet sich im Kinder- und Jugendhilfegesetz §§ 27 und 29 (SGB VIII).

Ziele

Ziel ist die Verbesserung der sozialen Handlungskompetenz. Es sollen alternative Handlungsstrategien vermittelt werden, um den jungen Menschen zu einer verbesserten sozialen Kompetenz, Konfliktfähigkeit, Frustrationstoleranz und zu mehr Verantwortungsbewusstsein und Selbstbewusstsein zu verhelfen. Die Teilnahme an der Sozialen Gruppenarbeit soll bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen und dient der Förderung von sozial angemessenen Formen der Auseinandersetzung mit Gleichaltrigen.

Zielgruppe

Die Soziale Gruppenarbeit als sozialpädagogisches Angebot ist für alle Kinder und Jugendlichen mit geringfügigen Verhaltensauffälligkeiten offen, die trotz Problemen in Schule, Familie und Umfeld in ihrer Ursprungsfamilie und dem dazu gehörenden Bezugsfeld bleiben sollen und können. Die Eltern sind die Hauptverantwortlichen für die Erziehung und Förderung der jungen Menschen.

Leistungsangebot

Die Soziale Gruppenarbeit als ambulantes Angebot unserer Einrichtung arbeitet eng vernetzt mit den weiteren Hilfen der Gesamteinrichtung. Gemeinsame Rituale und Regeln sowie Hausaufgabenbetreuung und Freizeitaktivitäten sind feste Bestandteile und Leistungsschwerpunkte. Unsere Leistungen richten sich auch an Kinder und Jugendliche, die nicht unsere Schule für Erziehungshilfe besuchen.

Betreuungsumfang

Die Betreuungsdauer in der Sozialen Gruppenarbeit ist abhängig von den Entwicklungsfortschritten des Kindes/Jugendlichen. Sie beträgt durchschnittlich 1 bis 2 Jahre. Durchschnittlich werden die Kinder/Jugendlichen 1 bis 2 Jahre betreut. Die Betreuung findet an zwei Tagen in der Woche statt. Zur Intensivierung und Ergänzung der Sozialpädagogischen Gruppenarbeit können auch Freizeiten und Wochenendveranstaltungen durchgeführt werden. Die Betreuungszeit beginnt nach dem Schulbesuch um 12:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Einzugsgebiet

Die Soziale Gruppenarbeit ist Teil der Gesamteinrichtung. Das Einzugsgebiet umfasst den gesamten Landkreis Waldshut.